Das brauch ich nicht jeden Tag …

Das war nicht schön! Gestern morgen war das hier in einer Mail vom Provider in meiner Mailbox:

“Wir mussten Ihre Domain heywood.de vorübergehend suspendieren. Wir kontaktieren Sie, weil Ihnen vielleicht nicht bewusst ist, dass die Inhalte Ihrer Webseite gegen unsere Geschäftsbedingungen verstossen oder einen Missbrauch Ihres Webhosting-Abonnements darstellen.”

Na toll, das hat mir gerade noch gefehlt! Dann wurde erst mal die Seite gesperrt vom Provider, zunächst ärgerlich, aber letztlich besser, und ich bekam ne lange Liste mit Dingen, die ich tun musste. Immerhin: Heywood an sich ist verfassungs- und provider-konform :-). Letztlich war’s das Update eines Plugins, das nicht sauber programmiert war, sodass eine Sicherheitslücke entstand, die ein findiger Hacker gleich ausnutzte und alles Mögliche auf unseren Server spielte, was da eigentlich nicht hingehört. Das Update vom Update hatte ich zum Glück vorher schon draufgespielt, ohne zu wissen, dass mir genau das weiteren Ärger vom Hals halten würde.

In der Rückschau alles halb so wild, und nach gut einem Tag läuft die Seite wieder, aber zwischendurch hab ich schon ein bisschen Schiss bekommen, weil ich merkte, dass ich im Grunde von mysql, php, config, myadmin usw. sowas von keine Ahnung habe … Sollte vielleicht doch nur Gitarre spielen und Mathe machen.

Darauf erstmal ein Getränk, und ich hoffe, dass ich künftig von niemanden mehr suspendiert werde!